Sunnati Öl

Schwarzkümmelöl

Schwarzkümmelöl: Einnahme und Dosierung

Wie hoch dosiert man Schwarzkümmelöl?

Die Dosierung von Schwarzkümmelöl ist vom Krankheitsbild abhängig, möchte man sein gesundheitlichen Zustand stabilisieren und von den Antioxidantien profitieren, so reicht ein Teelöffel aus.

Möchte man aber eine spezielle Krankheit bekämpfen so ist eine Dosierung von 40 – 80 mg pro Kilogram Körpergewicht empfehlenswert. Verschiedene Studien belegen die Wirksamkeit bei dieser Dosierung.

Wann ist der beste Zeitpunkt für die Einnahme?

Wir empfehlen euch die Einnahme morgens auf leeren Magen. Genau zu diesem Zeitpunkt nimmt der Körper die verschiedenen Inhaltsstoffe am besten auf. 

Am besten ihr wartet mit der ersten Mahlzeit ca. eine Stunde und lässt dem Öl Zeit zum wirken. Falls ihr einen empfindlichen Magen habt könnt Ihr das Öl zusammen mit dem Frühstück einnehmen.

Anwendungsgebiete von Schwarzkümmelöl

Es gibt verschiedene Krankheitsbilder bei der die Einnahme von Schwarzkümmelöl helfen kann. Äußerlich angewendet hilft das Öl gegen Akne, Pickel und Ekzeme. Am besten man kombiniert die Orale Einnahme mit der Äußerlichen.

Durch die Antibakterielle Wirkung des Schwarzkümmelöl ist es bei Anwendungsgebieten wie Pilzinfektionen sehr beliebt. Auch hier kann man die Orale und Äußerliche Einnahme kombinieren. Darüber hinaus sollte man im Falle einer Pilzinfektion den Zuckerkonsum auf maximal 25-30 gram am Tag verringern.

Auch bei Allergien hilft Schwarzkümmelöl, hier lohnt sich eine langfristige Einnahme. Das Schwarzkümmelöl hilft dabei Symptome wie gerötete Augen zu lindern und die Atemwege zu erweitern.

Die Einnahme von Schwarzkümmelöl hilft bei Bluthochdruck und Diabetes. Das Öl entlastet die Blutgefäße und verbessert die Fließeigenschaften des Blutes.

Schwarzkümmelöl hilft auch bei Darmproblemen und unterstützt eine Darmsanierung, vor allem auch bei Blähungen die durch eine Nahrungsmittelunverträglichkeit ausgelöst werden. Bei akuten Beschwerden kann man das Öl zur direkten Linderung einnehmen.

Ist Schwarzkümmelöl für jeden geeignet?

Dennoch gibt es einige Nebenwirkungen zu beachten, schwangere Frauen sollten mit der Einnahme bis zur Geburt warten, da Schwarzkümmelöl zur einer frühzeitigen Entbindung führen kann.

Menschen mit einen empfindlichen Magen können bei der Einnahme leichte Magenprobleme bekommen wie zum Beispiel häufigeres aufstoßen oder Sodbrennen. Bei Magenbeschwerden sollte man das Öl mit einer kleinen Mahlzeit kombinieren. Dadurch werden diese Probleme zu gelindert.

Falls ihr vor habt eine höhere Dosis euch zu nehmen, solltet ihr euren Hausarzt kontaktieren um auf Nummer sicher zu gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü
Shopbewertung - nabalifairkost.com
0
Warenkorb